PC-Hardware für Senderechner in Dauerbetrieb - Tipps gesucht

  • Hallo zusammen,

    wir betreiben in Köln ein kleines Studio, in dem ein WIndows-7-PC mit SAM Broadcaster für das 24/7-Streaming sorgt. Die Kiste ist hardwaremäßig nicht für Dauerbetrieb ausgelegt, außerdem 8 Jahre alt und soll nun durch eine (semi-)professionelle Lösung ersetzt werden. Im Laufe des Jahres werden wir auf mAirlist umsteigen.


    Wir werden wohl eine SSD-Platte mit ca. 1TB einbauen. SSD sollte im Dauerbetrieb keine Probleme machen.

    Der neue Rechner sollte dann natürlich Windows 10-fähig sein, denn der Win7-Support läuft 2020 aus.


    Auf welche weiteren Kriterien würdet ihr beim Hardware-Kauf achten?

    Sollten wir tatsächlich einen Server kaufen, reichen gewöhnliche PC-Komponenten, oder gar ein Gerät von der Stange (Dell o.ä.)?


    lg: Martin von 674FM

  • Hi,


    also es kommt immer darauf an was genau du willst. Ich setzt da auf normale consumer-Hardware von der Stange. Erfahrungsgemäß reicht das locker aus, die geht dann zwar vielleicht 1-2 Jahre früher kaputt aber ist auch deutlich günstiger als ein Server.
    Klar ist man nicht so ausfallsicher, aber das ist man bei nem Server auch nicht.
    Ich nutze wirklich einen MiniPC ohne Kühler etc, da er auch fest im Studio verbaut ist und somit möglichst leise seien soll. Nebeneffekt: er braucht auch relativ wenig Strom

    https://www.amazon.de/gp/produ…_detailpage?ie=UTF8&psc=1

    Klar: Performancewunder darf man da nicht erwarten, aber für mAirList reicht es locker aus.


    Ich würde aber keine 1TB SSD rein hängen wenn da am Ende nur Musik drauf läuft. Selbst wenn ihr (im worst case) wav-Dateien benutzt reicht die Performance einer HDD locker aus, wenn ihr da vielleicht dann eine Serverhdd kauft haben die mit 24/7 Betrieb auch null Probleme und sind immer noch deutlich günstiger.

  • Danke soweit, das hat uns geholfen. Ich habe mir den Bestandsrechner nochmal genauer angesehen, der sieht zwar oll aus, hat aber eigentlich gute Komponenten verbaut.


    Momentan ist der Plan, dort ein RAID-1 mit zwei 1TB Server-HDs einzusetzen.

    RAID1, um die Daten vor Festplattenschäden zu schützen.


    Thanks!

  • Bei den HDDs sind von den Consumer-Modellen die WD Red am ehesten für den Dauerbetrieb ausgelegt. Erzeugen wenig Wärme, kein automatischer Spindown, etc. Letzteres ist ja auch erwünscht bei durchgehendem Zugriff auf die Platte. Nur ein gutes Stück langsamer als eine WD Black oder gar ein Servermodell sind die. Aber das dürfte in diesem Fall nicht viel ausmachen. Das bisschen Audio schaffen die Dinger locker.