Nutzungsbedingungen

Letzte Änderung: 12. Januar 2018, 18:09

  1. Geltungsbereich

    1. Definition

      Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite (folgend: "Betreiber") die folgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung des Forums und der Communityfunktionen ist nur zulässig, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptiert.
  2. Registrierung, Teilnahme, Mitgliedschaft in der Community

    1. Voraussetzung

      Voraussetzung für die Nutzung des Forums und der Community (folgend: "Board") ist eine vorherige Registrierung. Mit der erfolgreichen Registrierung wird der Nutzer Mitglied des Boards.
    2. Mindestalter

      Das Mindestalter für Registrierung und Nutzung beträgt 12 Jahre. Die Nutzung ist Kindern unter 12 Jahren nur mit

      a) Einverständnis und
      b) ständiger Aufsicht eines Erziehungsberechtigten

      erlaubt. Die Angabe des Geburtsdatums im Profil ist für diese Benutzer verpflichtend (ein entsprechender Hinweis zur Nutzung wird dauerhaft eingeblendet).
    3. Kosten

      Die Anmeldung, die Nutzung der Plattform inklusive aller Funktionen sowie angebotene, nicht externe, Downloads stehen unentgeltlich zur Verfügung.
    4. Anspruch

      Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft.
    5. Überlassung Dritter

      Der Nutzer darf seinen Zugang nicht Dritten zur Nutzung überlassen. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen.
  3. Leistungen des Betreibers

    1. Umfang und Verfügbarkeit

      Der Betreiber gestattet dem Nutzer, im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen Beiträge auf seiner Webseite zu veröffentlichen. Der Anbieter stellt den Nutzern dazu im Rahmen seiner technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten unentgeltlich ein Diskussionsforum mit Communityfunktionen (das "Board") zur Verfügung. Der Betreiber ist bemüht, seinen Dienst verfügbar zu halten. Der Betreiber übernimmt keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Nutzers auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes.
    2. Haftungsausschluss

      Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.
  4. Pflichten des Nutzers

    1. Unzulässige Beiträge

      Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Betreiber keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine Beiträge zu veröffentlichen,
      • deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt,
      • die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen,
      • die gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen,
      • die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben,
      • die Werbung enthalten (ausgenommen die explizit gekennzeichneten kommerziellen Foren und der Marktplatz),
      • die persönliche Daten wie Anschrift und Email-Adresse enthalten,
      • die einen anderen Nutzer dazu auffordern per Email Kontakt aufzunehmen.
    2. Folgen von Verstößen

      Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 ist der Betreiber berechtigt, die entsprechenden Beiträge abzuändern oder zu löschen und den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Betreiber den durch die Pflichtverletzung entstandenen Schaden zu ersetzen. Der Betreiber hat das Recht, Beiträge und Inhalte zu löschen, wenn diese einen Rechtsverstoß enthalten könnten. Außerdem ist es dem Betreiber freigestellt gemäß des Verwarnkataloges, der Teil dieser Nutzungsbedingugnen ist, weitere Sanktionen zu verhängen.
    3. Ansprüche Dritter

      Der Betreiber hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, den Betreiber bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung des Betreibers zu tragen.
    4. Einholung von Rechten

      Der Nutzer hat vor dem Hochladen von Audiodateien alle erforderlichen Rechte einzuholen und den Beitreiber in dieser Hinsicht schad- und klaglos zu halten.
    5. Klarstellung von Nutzungsrechten

      Beim Hochladen werden vom Nutzer grundsätzlich alle Ausstrahlungs- und Bearbeitungsrechte in diversen Webradios oder UKW-Radiostationen ausdrücklich auf Dauer erlaubt. Der Uploader kann, wenn dies sinnvoll und in seinem Interesse ist, bestimmte Rechte nicht gestatten, unter anderem:
      • ein Datum, an dem keine weitere Ausstrahlung mehr erfolgen darf (Der Betreiber darf die Datei weiterhin auf seinen Servern verfügbar halten),
      • die Kürzung oder Bearbeitung seiner Werke oder
      • das Benutzen der Werke für kommerzielle Radiosender.
  5. Disziplinarische Maßnahmen bei Verstößen gegen die Nutzungsbestimmungen

    1. Sanktionierungen

      Der Betreiber ist dazu berechtigt, den Account des Users, der gegen einzelne oder mehrere Teile der Nutzungsbestimmungen verstoßen hat, zu sanktionieren.
    2. Verwarnpunkte

      Die Sanktionen basieren auf Verwarnungen, die von Kuratoren und Administratoren ausgesprochen werden. Für jede Verwarnung Werden dem Account Verwarnpunkte berechnet, die temporäre oder permanente Existenz besitzen.
    3. Arten von Verwarnungen

      Folgende Arten sind aktuell im Verwarnkatalog des Anbieters vorhanden:
      • Doppeltes Posting / Crossposting / Pushen (1 Punkt, läuft nach einem Jahr ab)
      • Spam / Flooding "low scale" (2 Punkte, läuft nach einem Jahr ab)
      • Werbung in einem nicht dafür vorgesehenen Bereich (3 Punkte, läuft nach einem Jahr ab)
      • Spam / Flooding "high scale" (4 Punkte, permanent)
      • Politischer Extremismus / moralisch inakzeptable Äußerungen / Hetze "low scale" (5 Punkte, permanent)
      • Doppelaccount (10 Punkte)
      • Missachtung von forenspezifischen Themenvorlagen (3 Punkte, läuft nach 6 Monaten ab)
      • Veröffentlichung von privaten Daten (3 Punkte, läuft nach einem Jahr ab)
      • Aufforderung zur Kontaktaufnahme per Email (3 Punkte, läuft nach einem Jahr ab)
      • Download außerhalb der Plattform im nicht-kommerziellen Forenbereich (5 Punkte, läuft nach einem Jahr ab)
      "Low scale" bezeichnet ein schwaches Ausmaß, "high scale" ein entsprechend höheres.
    4. Individuelle Verwarnungen

      Weiterhin behält sich der Betreiber vor, Verwarnungen individuell auszusprechen, sollte eine vordefinierte Verwarnung unzutreffend sein.
    5. Schwellwerte für Sanktionen

      Sind dem Account des Nutzers eine gewisse Anzahl an Punkten berechnet worden, werden disziplinarische Maßnahmen ("Sanktionen") ergriffen. Aktuell sind folgende Sanktionen vorgesehen:
      • 5 Punkte: Zuordnung in die Benutzergruppe "Schutzbefohlener". Für 180 Tage wird jeder Beitrag durch das Board-Team manuell geprüft und freigeschaltet. Dem Anbieter ist es vorbehalten, die Beiträge nicht zu veröffentlichen.
      • 10 Punkte: Dem Nutzerkonto wird eine Sperre von 7 Tage auferlegt.
      • 15 Punkte: Dem Nutzerkonto wird eine permanente Sperre auferlegt.
    6. Aufhebung von Sanktionen

      Verwarnungen und Sanktionen können vorzeitig aufgehoben werden, wenn der betroffene User beim Betreiber vorspricht. Zudem ist es dem User erlaubt, einen Einspruch an den Betreiber zu senden, wenn er der Auffassung ist, dass eine Verwarnung oder Sanktion zu Unrecht erteilt wurde. Beides ist auf schriftlichem Wege per Email an die im Impressum hinterlegte Email-Adresse zu richten.
  6. Besondere Bedingungen für den Marktplatz

    1. Prüfung

      Angebote auf dem Marktplatz werden vom Betreiber nur auf die Einhaltung der Regeln geprüft.
    2. Unterteilung

      Der Marktplatz ist in verschiedene Sparten unterteilt, von denen jede Sparte eigene Regeln zum Inserieren mit sich bringt. Beispielhaft kann es notwendig sein Demos oder Hörproben einzubetten (bei virtuellen Gütern) oder eigens angefertigte Produktfotos bereitzustellen (bei physischen Gegenständen).
    3. Verbindlichkeit

      Inserate stellen in keinem Fall verbindliche Angebote dar. Detaillierte Kaufbedingungen sind zwischen beiden Parteien individuell auszuhandeln (Käufer/Interessent und Verkäufer/Anbieter/Inserent).
    4. Funktion des Betreibers

      Der Betreiber ist weder Vermittler noch Makler, sondern stellt lediglich die Infrastruktur zur Verfügung, die von Usern frei genutzt werden kann. Kaufverträge kommen ausschließlich zwischen dem Inserenten und dem Käufer zustande.
    5. Arten von Inseraten

      Es dürfen nur Kaufangebote im dafür vorgesehen Bereich eingestellt werden. Wenn ein Gegenstand verkauft werden soll, für den es keine Kategorie gibt, so ist der Verkauf über die Plattform des Betreibers nicht vorgesehen und daher zu unterlassen.
    6. Daten der Handelspartner

      Die angegebenen Daten der Handelspartner müssen richtig, vollständig, wahrheitsgemäß und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen sein.
    7. Gewinnabsichten

      Sollen Güter mit anhaltenden Gewinnabsichten veräußert werden (z.B. der dauerhafte Verkauf von Soundelementen), ist der Betreiber berechtigt, sich vom Verkäufer belegen zu lassen, dass er zur Ausführung dieser Tätigkeit berechtigt ist. Dies kann beispielsweise ein Gewerbeschein oder Handelsregisterauszug sein und ist für die Inanspruchnahme des Ranges "Dienstleister" proforma erforderlich.
    8. Löschung von Inseraten

      Der Betreiber darf Angebote löschen, bearbeiten oder ausblenden und ist zu keiner Begründung verpflichtet.
    9. Komplikationen

      Bei etwaigen Komplikationen mit dem Erwerb ist der Verkäufer zu kontaktieren. Der Betreiber greift nicht in die Abwicklung von Transaktionen ein und kann den Parteien bei Problemen keiner Partei Schutz gewährleisten. Wenn das Problem dadurch nicht gelöst werden kann, muss der Käufer sich an die örtliche Polizeidienststelle wenden oder sich anwaltlichen Rat holen.
  7. Übertragung von Nutzungsrechten

    1. Urheberrecht

      Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Nutzer. Der Nutzer räumt dem Betreiber mit dem Einstellen seines Beitrags in das Board jedoch das Recht ein, den Beitrag dauerhaft auf seiner Webseite zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. Der Betreiber hat das Recht, Beiträge innerhalb seines Boards zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden.
    2. Verzicht auf Ansprüche

      Der Nutzer hat gegen den Betreiber keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.
  8. Beendigung der Mitgliedschaft

    1. Durchführung der Löschung

      Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft durch eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Betreiber ohne Einhaltung einer Frist beenden. Die Löschung ("Kündigung") kann über die Verwaltung des Benutzerkontos erfolgen. Sollte ein Zugang zum Benutzerkonto nicht mehr möglich sein, ist primär die "Passwort vergessen"-Funktion zu nutzen, um sich wieder Zugang zum Forum zu verschaffen, um dann selbstständig das Benutzerkonto zu löschen. Ist auch das nicht möglich, hat sich das Mitglied per Email an die Impressum angegebene Email-Adresse zu wenden.
    2. Kündigung durch den Betreiber

      Der Betreiber ist berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende zu kündigen. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Betreiber berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu sperren und die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.
    3. Folgen der Löschung

      Der Betreiber ist nach Beendigung der Mitgliedschaft berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Betreiber ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft die vom Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch des Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen. Jedoch werden bei einer Kündigung alle Account-Informationen (inklusive Email-Adresse und anderer getätigter Profilangaben) unwiderruflich gelöscht.
  9. Änderung oder Einstellung des Angebots

    1. Änderungen

      Der Betreiber ist berechtigt, Änderungen an seinem Dienst vorzunehmen.
    2. Einstellung des Dienstes

      Der Betreiber ist berechtigt, seinen Dienst ohne Einhaltung einer Ankündigungsfrist zu beenden. Im Falle der Beendigung seines Dienstes ist der Anbieter berechtigt, aber nicht verpflichtet, die von den Nutzern erstellten Inhalte zu löschen.
  10. Rechtswahl

    1. Geltende Gesetzlichkeiten

      Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Betreiber und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.